0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Little Children

Little Children
© Warner Brothers
Teaser:
In East Wyndam ist die Welt noch in Ordnung. Die Männer sind tagsüber bei der Arbeit, die Frauen gehen mit ihren Kindern zum Spielplatz. Als der frisch aus dem Knast entlassene Exhibitionist Ronnie in East Wyndam einzieht, bricht blanke Hysterie unter den Anwohnern aus.
Veröffentlicht:
19.10.2007
Denn der Alltag im Vorort ist geprägt von einer konservativen Haltung. Hier ist auch die Akademikerin Sarah (Kate Winslet) nach ihrer Heirat gelandet. Gefrustet von ihrem pornosüchtigen Mann schleppt sie sich täglich mit ihrer kleinen Tochter zum Spielplatz, wo sich die perfektionistischen Nachbarinnen präsentieren.

Dort lernt Sarah den verheirateten Brad (Patrick Wilson) kennen. Der attraktive Hausmann und Jurastudent ist von der unkonventionellen Sarah erst beeindruckt und bald begeistert. Sie beginnen miteinander eine Affäre. Brad braucht dringend Anerkennung, Sarah einfach nur Nähe und Zärtlichkeit. Doch nicht nur diese Liaison und deren Geheimhaltung sorgt für spannungsgeladene Stimmung.

Ein Bekannter von Brad, der suspendierte Cop Larry, steckt voller Selbsthass und schikaniert Ronnie und seine greise Mutter bis zum Äußersten. Die beiden Handlungsstränge werden miteinander verwoben; bald überschlagen sich die Geschehnisse und führen zu einer Katastrophe.

Mit ironischer Distanz schildert Regisseur Todd Field die Abgründe des Lebens im amerikanischen Mittelschichten-Vorort - "Desperate Housewives" lässt grüßen. Großartig inszeniert schwankt das Genre des Films ständig zwischen Drama, Liebesgeschichte und Psychothriller.

Die vier Hauptfiguren möchten aus ihrem derzeitigen Leben ausbrechen und finden dafür unterschiedliche Ventile, die allesamt kein gutes Ende vermuten lassen. Ein Film, der den Zuschauer packt und nicht mehr los lässt. Beruht übrigens auf dem gleichnamigen Roman von Tom Perrotta, der auch am Drehbuch beteiligt war.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114