0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Flug 93

Flug 93
© Universal Pictures
Teaser:
Über die Story dieses Films muss man nicht viel erzählen: Jeder, aber auch jeder kennt die Geschehnisse vom 11. September 2001. Es geht um das vierte Flugzeug, dessen Insassen angeblich die Terroristen überwältigt haben sollen und das Flugzeug über Pennsylvania zum Absturz brachten.
Veröffentlicht:
11.10.2006
Klar, dass eine solche unter die Haut gehende Geschichte das Herz eines Drehbuchautors hüpfen lässt. Überraschenderweise ist allerdings kein amerikanischer Bürger für die Verfilmung der Katastrophe verantwortlich, sondern der britische Regisseur Paul Greengrass.

Der Action-erprobte Filmemacher ("Die Bourne Verschwörung", 2004) kommt eigentlich aus der Dokufilmerei und ging das schwere Thema sozusagen halbdokumentarisch an. Er verzichtete auf die übliche Rollenverteilung in Katastrophenfilmen und wahrt so eine gewisse Distanz allen Protagonisten gegenüber.

Der Film wurde in Realzeit inszeniert, was die Spannung natürlich noch weiter erhöht. So parallel wie möglich werden die Geschehnisse im Flugzeug, im Kontrollturm des Startflughafens und den anderen betroffenen Kontrollzentren, der US-Luftfahrtbehörde und dem New Yorker Luftwaffen-Stützpunkt gezeigt.

Übrigens: Gerade das Fehlen von bekannten Gesichtern vor der Kamera gibt dem packenden Film ein weiteres realistisches Element. Das Ganze geht stark an die Nerven.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114