0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

12 Monkeys Remastered

12 Monkeys Remastered
Teaser:
2035: Seit 1996 ein tödlicher Virus die Menschheit so gut wie ausradiert hat, vegetieren die Überlebenden und deren Nachkommen in einer apokalyptischen Umgebung unter der Erdoberfläche dahin.

Veröffentlicht:
25.03.2004
Einzige Hoffnung: Eine Zeitmaschine, die Straftäter als Sendboten in die Vergangenheit transportiert, die den Ausbruch der Krankheit klären und verhindern sollen. Bislang sind noch alle an ihrer Aufgabe gescheitert - alles, was man weiß, ist, dass eine mysteriöse Organisation, die "Armee der 12 Monkeys" hinter dem Ausbruch des Killervirus' stecken könnte.

Als James Cole (Bruce Willis) diese Chance erhält, die ihm im Erfolgsfall Amnestie verschaffen soll, landet er versehentlich nicht nur im Jahre 1990, sondern auch in einer altmodischen Irrenanstalt. Dort begegnet er dem Mitpatienten Jeffrey Goines (Brad Pitt), der geheimnisvolle Andeutungen macht, und der Psychologin Dr. Kathryn Railly (Madeleine Stowe). Mit beiden scheint Cole eine gemeinsame Zukunft zu verbinden; so tauchen sie etwa immer wieder in einem seiner visionären Albträume auf.

Als er auf eine weitere Reise ins Jahr 1996 geschickt wird, geraten die Wahrnehmungen von Cole und auch Dr. Railly komplett durcheinander; bald wissen beide nicht mehr, ob sie sich in der Zukunft oder der Vergangenheit befinden und zweifeln an ihrer eigenen Geisteskraft. Mittlerweile ineinander verliebt, heften sie sich an die Fersen von Goines, der tatsächlich hinter der ominösen Tierschützer-Bande der "12 Monkeys" steckt.

Doch ob die jungen Leute so weit gehen und tatsächlich einen Virus auf die Menschheit loslassen? Erst am Ende des spannenden Films kommt die Wahrheit ans Licht... mit ungewissem Ausgang.

Terry Gilliam, der Mitbegründer der legendären "Monty Python"-Truppe und Regisseur von abgedrehten Filmen wie "Brazil" (1985) oder "Der König der Fischer" (1991) drehte mit "12 Monkeys" 1995 einen Thriller in düsterer Endzeitstimmung, der mit Bruce Willis als verzweifelten und verunsicherten Weltenretter und Brad Pitt als schrillen Borderline-Typ kaum besser besetzt sein könnte.

Die neue "geremasterte" DVD kommt mit einem interessanten "Making Of" daher, das nicht nur auftauchende technische und ökonomische Probleme und deren Beseitigung während des Drehs aufzeigt, sondern auch den sympathischen Zwiespalt des Regisseurs dokumentiert: Wie weit kann/darf man sich auf die Hollywood-Maschinerie einlassen, ohne sich zugleich zum willigen Sklaven der kommerziellen Filmindustrie zu machen? Diese Gratwanderung scheint Gilliam zumindest mit "12 Monkeys" gelungen zu sein...

Gleich bestellen!
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115