0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 04:59 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Die vier Federn

Die vier Federn

Teaser:
Der junge Engländer Harry Faversham (Heath Ledger) wird Soldat, seinem Vater zuliebe, der selbst Soldat ist. Verstrickt in die gesellschaftlichen Regeln des ausgehenden Viktorianischen Zeitalters, genießt er zunächst die Kameradschaft in der Truppe, die Nähe zu seinem besten Freund Jack (Wes Bentley) und besonders die Liebe zu Ethne (Kate Hudson), seiner Braut.

Veröffentlicht:
02.09.2003
 
Doch als der Befehl erteilt wird, in den Krieg zu ziehen, spürt Harry Angst, Zweifel und Lustlosigkeit, sein Leben für etwas zu riskieren, an das er nicht glaubt. Er quittiert den Dienst. Voller Unverständnis wenden sich Freunde, Familie und sogar Ethne von ihm ab und überreichen ihm vier weiße Federn als Symbol für ihre Verachtung seiner Feigheit.

Getrieben, die Achtung der Gesellschaft zurückzugewinnen, reist Harry der Armee in den Sudan nach. Er will seine Kameraden finden und ihnen die Federn zurückgeben.

Vor Ort macht er die Bekanntschaft zahlreicher sympathischer, kämpferischer Sudanesen und gerät immer mehr zwischen die Fronten. Stets an Harrys Seite: Der Afrikaner Abou Fatma (Djimon Hounsou), der Harrys Leben rettet und fortan darüber wacht. "Gott hat dich mir geschickt", erklärt Abou Fatma und begleitet Harry durch die Apokalypse des Krieges.

In Kriegswirren und Schlachten zwischen Engländern und Aufständischen bekommt er die Gelegenheit, sich unter dramatischen Umständen vom Stigma der Feigheit zu befreien und seinem Freund Jack beizustehen.

Monumentale Bilder beschreiben dabei die Gnadenlosigkeit der Wüste ebenso wie die hässliche Fratze des Krieges. Wird es dem innerlich zerrissenen Harry gelingen, sich von den Federn zu befreien und ist das überhaupt nötig?

1902 von A.E.W. Mason zu Blatt gebracht, ist "Die vier Federn" bereits mehrmals auf die Leinwand gebracht worden. Diese Verfilmung von Shekhar Kapur ist bereits der fünfte Versuch einer Adaption - die Schilderung falschen Militärstolzes und einer Liebesgeschichte innerhalb einer kritischen Sichtweise auf Kolonialisierung und Unterdrückung.

Gleich bestellen!
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113