0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Drei Farben: Blau

Drei Farben: Blau
Teaser:
Bei einem Autounfall verliert Julie ihren Mann und ihre Tochter Anna: Der Mittelpunkt ihres Lebens ist verloren. Sie versucht verzweifelt, alles Liebgewonnene zu vergessen, unvollendete Kapitel ihres Lebens zu schließen.
Veröffentlicht:
15.07.2003
(Freiheit)
Julie will ihr Leben neu ordnen, ohne zunächst zu wissen, wie ihr neues Leben aussieht. Die unvollendete Sinfonie ihres Mannes, der ein berühmter Komponist war, begleitet Julie durch den ganzen Film und lässt sie nicht mehr los - ist dies der Ansatz für ihr neues Leben? Insgesamt ein sehr tiefsinniger Film, denn jeder muss sich etwas bewahren - und wenn es auch nur die Freiheit zu leben ist!

"Blau" ist der erste Teil der "Drei-Farben"-Trilogie: Hier griff der polnische Regisseur Krzysztof Kieslowski sowohl farbdramaturgisch als auch thematisch die Ideale der französischen Revolution - Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - auf und schuf damit gleichzeitig sein filmisches Vermächtnis.

Alle drei Filme wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet, die Musik des Cèsar-Preisträgers Zbigniew Preisner und eine hochkarätige Besetzung machen die Trilogie zu einem einmaligen Meisterwerk der Filmgeschichte.

Jeder dieser Filme kann auch einzeln gesehen werden - sie sind aber indirekt alle miteinander verknüpft.

Bestellen Sie die drei DVDs im Set!
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113