0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 09:37 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden
Down By Law

Down By Law

Teaser:
Fertig(gemacht) durchs Gesetz, so könnte man den Titel dieses Jim-Jarmusch-Filmklassikers aus dem Jahre 1986 grob übersetzen. Jedenfalls ergeht es den drei Haupfiguren treu nach jenem Motto: Jack (John Lurie), ein egozentrischer Zuhälter, wird von einem Konkurrenten gelinkt und geht der Polizei fälschlich wegen Kinderprostitution in die Falle. Zack (Tom Waits) ist ein arbeitsloser Radio-DJ, dem von einem Kumpel Ähnliches eingebrockt wurde: Er sitzt unschuldig wegen Mordes im Knast. Der verträumte Zack und der selbstverliebte Jack landen ausgerechnet in derselben Zelle und sind sich auf Anhieb nicht grün.

Veröffentlicht:
14.04.2003
 
Es gibt wohl auf der ganzen Welt keine Gefängniszelle, die groß genug für drei ist. So sind Jack und Zack auch recht genervt, als ausgerechnet der hibbelige italienische Falschspieler Roberto (Roberto Benigni) hinzukommt. Der hat zwar als Einziger tatsächlich was auf dem Kerbholz - er tötete einen Mitspieler nur mit einer geworfenen Billardkugel -, ist aber von naivem Optimismus durchströmt und wirkt mehr als harmlos. Bis er einen Fluchttunnel im Gefängnishof entdeckt und mit seinen Zellkumpanen flieht.

Auf der Flucht durch die Sümpfe und Wälder Louisianas müssen sich die drei Knastis dann auch ordentlich zusammenreißen, um kameradschaftlich miteinander umzugehen. Schließlich stoßen sie auf ein italienisches Restaurant mitten in der Wildnis, Roberto "Bob" findet die große Liebe, Jack und Zack können endlich getrennte Wege gehen. Ende gut, alles gut.

Der zeitlose Schwarzweißfilm besticht durch ruhige Bilder und einen ausgesprochen trockenen Humor bei Story und Dialogen. Ideal für den lakonischen Erzählstil ist die Besetzung mit den beiden naturlässigen Musikern Lurie und Waits, die den absolut uncoolen, englisch-radebrechenden Benigni an der Backe kleben haben.

Die DVD ist nur mit englischem Originalton ausgestattet - und dies völlig zu Recht: Die zum Teil wirklich komischen Dialoge wirken unübersetzbar. Dafür gibt es Untertitel in Englisch, Deutsch und Holländisch. Hat man sich mit dem Film bereits königlich amüsiert, erwarten einen noch die Extras:

Outcuts, die die Story noch um einiges erweitern und sogar ein alternatives Ende bieten, ein aufschlussreiches Interview mit dem Kameramann Robby Müller, ein Musikvideo von Tom Waits und aktuelle Telefonate von Jarmusch mit seinen drei Hauptdarstellern sind echte Schmankerln. Genau wie die gesamte DVD.

Bei amazon.de bestellen!
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113