0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Kürbistarte

Kürbistarte
© "Flache Kuchen – Tartes, Galettes, Blechkuchen und mehr“, Gräfe und Unzer Verlag
Zutatenliste:
Für eine Form von 24 cm Ø:

Fülle:

450 g Kürbisfleisch (z. B. Muskatkürbis, Hokkaido)
3 Eier
100 g Obers
2 EL Crème fraîche
4 EL Zucker
2 EL frisch geriebener Ingwer, (ersatzweise 1/2 TL gemahlener Ingwer)

Muskatnuss Hülle:

1 Bio-Orange
200 g Mehl
100 g kalte Butter
4 EL Staubzucker
1 Eigelb (Größe L)

Drumherum:
Mehl für die Arbeits­fläche, Butter für die Form
Veröffentlicht:
17.12.2010
Für die Fülle den Kürbis je nach Sorte schälen oder mit Schale in große Würfel schneiden. In einem Topf mit Wasser bedecken, bei kleiner Hitze weich dünsten. Durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Dann die Stücke mit dem Mixstab oder im Standmixer pürieren. Gut abkühlen lassen.

Für die Hülle die Orange heiß waschen und trocken reiben. Die Schale fein abreiben. Das Mehl mit der Butter in Flöckchen, Zucker, Orangenschale und Eigelb rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und für 1 Std. in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Form fetten. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn und größer als die Form ausrollen, die Form damit auslegen, den Teig ca. 2 cm über den Rand hängen lassen. Den Teigrand etwas nach innen rollen und schön formen. Eigelbe mit Obers und Crème fraîche verquirlen und unter das Kürbispüree rühren. Ingwer und 1 Prise Muskatnuss unterrühren. Alles in die Form füllen. Die Tarte im Backofen (Mitte, ohne Umluft) 35–40 Min. backen.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114