0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Gmundner Räucherfischknödel

Gmundner Räucherfischknödel
© aus „Knödelküche“, erschienen im Pichler Verlag
Zutatenliste:
Für 4 Personen:

500 g faschierte Räucherfischfilets, am besten Forellen
500 g gekochte, durchgedrückte Erdäpfel
3 Eier
Spritzer Zitronensaft
Salz & Pfeffer, frisch gemahlen
ca. 50 g Semmelbrösel
1 EL fein gehacktes Dillkraut
evtl. Muskatnuss
Öl zum Backen
Ei zum Durchziehen
Semmelbrösel zum Wälzen
Veröffentlicht:
15.11.2010
Alle Zutaten vermengen und rasch zu einem Teig verarbeiten, würzig abschmecken, kleine Knödel formen, durch verquirltes Ei ziehen, in Bröseln wälzen. Öl in einer Pfanne auf ca. 155°C erhitzen und die Knödel darin schwimmend backen.

Herausnehmen und gut abtropfen lassen. Mit einer leichten Kren-, Tomaten- oder Rote-Rüben-Sauce oder auf Blattsalat mit Rahmkren anrichten.

Tipps:
  • Erdäpfel am besten durch eine Wiege drücken. Die Handhabung ist einfach und es bleiben zudem keine Reste im Küchengeschirr haften.
  • Erdäpfel werden bei zu langer Bearbeitung, ebenso beim Faschieren, zäh und bekommen eine gummiartige Konsistenz.
  • Anstelle von Räucherforellen gut abgetropften Thunfisch nehmen.
  • Eventuell etwas zerlassene Butter zusätzlich einmengen.
  • Die Knödel mit pochierten oder gebratenen Fischstücken zubereiten, dazu die Filets fein säuberlich entgräten, faschieren oder pürieren, eventuell zusätzlich mit Bröseln festigen.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114