0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Maishuhnkeule am Spieß

Maishuhnkeule am Spieß
© aus dem „Kochbuch“ von Tim Mälzer; erschienen im Verlag Mosaik bei Goldmann
Zutatenliste:
Für 4 Personen:

4 Maishuhnkeulen (etwa 1,2 kg)
200 ml Joghurt
1 TL Tandori-Paste (aus dem Asia-Shop)
400 g Bauchspeck
8 getrocknete Feigen
Salz, Pfeffer
3 EL Olivenöl
8 Holzspieße
Veröffentlicht:
23.08.2010
Die Haut von den Maishuhnkeulen entfernen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in 3 cm große Würfel schneiden. Tipp: Aus den Knochen lässt sich ein leckerer Fond zubereiten! Joghurt und Tandori-Paste in einer Schüssel glatt rühren und die Fleischstücke darin einlegen. Im Kühlschrank zugedeckt mindestens 3 Stunden marinieren. Tipp: Noch besser am Vortag zubereiten!

Den Bauchspeck in 3 cm große Scheibchen schneiden, von den Feigen den Stielansatz entfernen. Die eingelegten Fleischstücke im Wechsel mit Speck und Feigen, ähnlich wie beim Schaschlik, auf Holzspieße stecken. Tipp: Holzspieße vorher in Wasser einlegen, dann verbrennen sie nicht so schnell! Mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten 6–7 Minuten kräftig anbraten. Die Geflügelspieße herausnehmen und heiß servieren.

Variante: Geflügelspieße wie beschrieben zubereiten, jedoch nicht an­braten, sondern auf einem Grillrost 8–10 Minuten grillen. Die Spieße gelegentlich mit der Joghurtmarinade einpinseln. Zusammen mit Folienkartoffeln oder frischen Blattsalaten servieren.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114