0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Forelle „italienische Müllerin“

Forelle „italienische Müllerin“
© FIZ
Zutatenliste:
Für 4 Portionen:

  • 700 g Kartoffeln, Salz, Pfeffer
  • 4 küchenfertige Forellen (à 300 g)
  • 1 Bund Thymian, 2 Stiele Rosmarin
  • 8 frische Knoblauchzehen
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 10 EL Olivenöl, Mehl
Veröffentlicht:
20.08.2007
Mit Thymian und Knoblauch
Kartoffeln mit Schale ca. 20 Min. in Salzwasser kochen. Abschrecken, pellen und vierteln.

Forellen waschen und abtupfen. Mit Salz und Pfeffer von innen und außen bestreuen. Kräuter waschen und abtupfen. Rosmarinnadeln von den Stielen zupfen, Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

Pinienkerne grob hacken. Zitrone waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden.

In einer beschichteten Pfanne 3 Esslöffel Öl erhitzen. Kartoffeln darin braun braten. Kurz vor Ende der Bratzeit mit Rosmarin, etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln kurz weiterbraten und warm stellen.

Fische in Mehl wenden und abklopfen. Restliches Öl in einem Bräter erhitzen. Forellen darin rundherum 10 -12 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Ab und zu wenden. Nach 8 Minuten Thymian, restlichen Knoblauch und Zitronenscheiben zufügen und mitbraten.

Zum Schluss Pinienkerne zufügen und goldbraun braten. Forellen mit Kartoffeln servieren.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115